top of page
IMG_7024.JPG

HOAX QUARTET

Das Wort "HOAX", ursprünglich abgeleitet von dem Wort Hocus Pocus, beschreibt eine Unwahrheit, die sich als Wahrheit tarnt. Dieser Name steht für die Begeisterung dieses Quartetts für überraschende, rätselhafte, zweideutige, provozierende und packende Neue Musik. Das HOAX Quartet wurde 2017 von den vier jungen Gitarristen Agustin Nazzetta, Damiano Pisanello, Jinhee Kim und Tobias Krebs gegründet, die ihre Leidenschaft der modernen Musik für Gitarre widmen. Ihr breit gefächertes Repertoire umfasst nicht nur bereits existierende Werke in verschiedenen Stilrichtungen wie z.B. von Vinko Globokar, Steve Reich, Michel Roth, James Saunders, Beat Furrer und Georg Friedrich Haas, sondern auch die Zusammenarbeit mit jungen Komponisten wie Joss Smith (*1993), Manuel Zweger (*1992) und Tobias Krebs (*1993). Das HOAX Quartet sucht nach neuen Formen der Performance, z.B. mit Einbezug ungewöhnlicher 
Spieltechniken oder der Einbezug von audio-visuellen Elementen im digitalen Bereich. Ein besonderes Anliegen ist dem HOAX Quartet die Zusammenarbeit mit Komponist*innen, so dass die Auftragswerke in „Co-Composition“ entstehen. Der rege Austausch zwischen Interpret*innen und Komponist*innen wird somit für beide Seiten eine gewinnbringende und inspirierende Erfahrung.

About: Biografía
bottom of page